Namentliche Mitteilung der Schwangeren an den Betriebsrat ist Pflicht!

Schwangere Frau geht Dokument mit Kollegin durch

Datenschutz wird mittlerweile im öfter gegen den Betriebsrat eingesetzt. Auch in einem von uns betreuten Betrieb ist dies bereits vorgekommen. Der Arbeitgeber will mit Blick auf Compliance und den zuständigen Landesbeauftragten für den Datenschutz dem Betriebsrat nicht die Namen der Schwangeren mitteilen, es sei denn, dass sie der Mitteilung an den Betriebsrat nicht innerhalb von zwei Wochen widersprechen.

„Namentliche Mitteilung der Schwangeren an den Betriebsrat ist Pflicht!“ weiterlesen

7 wichtige Fragen zum Arbeiten bei Hitze

Geschäftsmann dem sehr heiß ist

Was tun, wenn es im Büro heiß und stickig wird? Und wenn das Arbeiten im Freien kaum noch auszuhalten ist? Die Belastungen durch Hitze und UV-Strahlung können für die Gesundheit schädlich sein. Der Arbeitgeber muss Schutzmaßnahmen ergreifen. Und der Betriebsrat kann mitbestimmen und viel bewirken. Wir haben Ihnen die 7 wichtigsten Fragen beantwortet. „7 wichtige Fragen zum Arbeiten bei Hitze“ weiterlesen

Du fragst dich als Betriebsrat, wie ihr das Thema Arbeitsschutz angehen könntet?

Frau sägt mit Schutzbrille und Hörschutz

Hier findest du Tipps zum Arbeitsschutz und zur Mitbestimmung:

  • Ganzheitliche Gefährdungsbeurteilung einfordern: Eine ganzheitliche Gefährdungsbeurteilung inkl. psychische Belastungen ist die Grundlage im Arbeitsschutz. Damit können systematisch und umfassend Gefährdungen und Belastungen ermittelt werden. Anhand dessen können Maßnahmen im Arbeits- und Gesundheitsschutz an einem bestimmten Arbeitsplatz, in einem Arbeitsbereich oder für eine Personengruppe (Orientierung an der Tätigkeit der Beschäftigten) festgelegt werden.

„Du fragst dich als Betriebsrat, wie ihr das Thema Arbeitsschutz angehen könntet?“ weiterlesen